FOTO- UND POSTKARTENSAMMLUNG
Im Jahr 1905, als Velten sich auf seinem wirtschaftlichem Höhepunkt befand und das Ofen- und Keramikmuseum gegründet wurde, dokumentierte der Berliner Fotograf Waldemar Titzenthaler (1869 – 1937) sowohl jede der 36 Veltener Ofenfabriken im Ort als auch alle Schritte der Kachelherstellung vom Tonabbau bis zum Abtransport per Bahn oder Pferdefuhrwerk. Er liefert somit ein wertvolles Zeitzeugnis um die Jahrhundertwende. Das Ofen- und Keramikmuseum besitzt insgesamt 70 seiner Fotografien. Daneben bewahrt das Archiv zahlreiche Fotos zur Veltener Heimat- und Regionalgeschichte. Ergänzt wird diese Sammlung durch mehrere Hundert historische Postkarten.

FACHBIBLIOTHEK UND ARCHIV
Neben der Musterbuchsammlung verfügt das Ofen- und Keramikmuseum über eine ca. 3000 Positionen zählende Fachbibliothek. Hierzu gehören über 1.500 Bücher und Hefte rund um die Themen Keramik (auch Baukeramik, Fliesen, Porzellan), Öfen, Wärmewirtschaft, Heizen, Kunst und Architektur sowie über 1.000 Zeitschriften, z.B. die Töpfer- und Ofenzeitung, Deutsche Ton- und Ziegelzeitung und die Keramische Rundschau. Das Museumsarchiv umfasst unter anderem Dokumente zur Geschichte der Ofenstadt Velten.

TECHNIKARCHIV
Das Technikarchiv umfasst die Firmennachlässe sowie die Zeichnungs- und Patentarchive der bedeutenden feinkeramischen Industriebetriebe Georg Mendheim Industrieofenbau, Keramische Tunnelofen-BauGmbH Saarau, Keramische Industrie-Bedarfs-AG, Kerabedarf Paul Gatzke und Georg Zehner Ziegelei-Büro. Diese ansehnliche Sammlung technischer Dokumente aus 100 Jahren keramischer Produktionsgeschichte steht seit Mai 2008 der Wissenschaft und Öffentlichkeit zur Verfügung.

Nutzung zu wissenschaftlichen oder privaten Zwecken nach Voranmeldung. Für nähere Informationen steht Ihnen unsere wissenschaftliche Mitarbeiterin Dr. Franca Dietz-
Breuer gern zur Verfügung: Telefon: 03304/31760 / Email: franca.dietz-breuer[at]okmhb.de